Tourismus

Abreschviller

Die Natur als Geschenk

Das im Herzen der Wälder der Vogesen, am Fuße des zweitgrößten Waldgebiets Frankreichs gelegene Abreschviller weiht den Besucher in das Geheimnis eines Spiegels mit zwei Quellen ein: die erste, vom Wald geprägte und sagenumwobene des Mont Donon und die zweite, murmelnde der Roten Saar, welche durch diese Gegend fließt, als deren entschiedene Verfechter Barrès, Erckmann-Chatrian und so viele andere Unbekannte auftraten, die ihrem Reiz auf gleiche Weise verfallen waren.

Abreschviller erkunden bedeutet, sich in eine Welt hineinzuversetzen, in der die allgegenwärtige Natur ihre Geheimnisse demjenigen offenbart, der ganz nach Lust und Laune zu beobachten, zu schnuppern und zu Kosten versteht : kleine Feenpfade, Tautropfen, die Aromen der Pilze, die bis in die gemütlichen Gasthöfe des Tales serviert werden, oder populärere Abwechslungen mit einer Ausflugsfahrt im Zug oder dem farbenfrohen Schauspiel des berühmten Hangrennens, welches die Gastgeber des Waldes nur einmal pro Jahr weckt.

Der Ort Abreschviller, der auf eine Vergangenheit zurückblicken kann, die ihm neues Leben nach dem Dreißigjährigen Krieg schenkte, bewahrt einen Geist der Toleranz und des Respekts und geht dem Touristen auf Durchreise zuvorkommend entgegen, der oftmals von weither in diese gastfreundliche Gegend zurückkehrt, in der die Seele von Ami Fritz überdauert, umgeben von den sagenumwobenen Felsen Kelchfels, Fels von Basse-Frentz, Teufelsfels oder Schönfels, über die Grotte St Léon oder das Geburtshaus von Chatrian in Grand Soldat. Ohne die unzähligen touristischen Verheißungen zu vergessen, welche Sie entdecken werden…

Seien Sie willkommen

Der Schlüssel zum Donon

Der in 310 Höhe am Westhang der Vogesen, am Fuße des Waldgebiets des Donon gelegene bevorzugte Ferienort Abreschviller bietet dem Touristen die ganze Palette der ruhigen und belebenden Aktivitäten der Natur in einem schönen Rahmen an:

Das Dorf verfügt über einen Campingplatz und einen Badeteich (in der Nähe des Bahnhofs der Touristenbahn), Spielplätze, Angelmöglichkeiten (Bach und Fischzucht) und ein äußerst dichtes Netz aus vom Club Vosgien markierten Wegen, von der halb- bis zweistündigen Rundwanderung bis zur Fernwanderung zum Dagsburger Felsen, zum Donon, zum Hengst und zum Hauptkamm der Vogesen auf dem Fernwanderweg G.R 5.

In der unmittelbaren Umgebung lassen sich zahlreiche Felsen über markierte und gepflegte Wanderwege erreichen, welche Ausblicke auf die Täler und die von riesigen Tannenwäldern bedeckten, sanft geschwungenen Kuppen der Vogesen bieten.

In einem Umkreis von ungefähr 30 km können Sie zahlreiche bemerkenswerte Sehenswürdigkeiten besichtigen:

    • Walscheid und seine Höhle,
    • St-Quirin, welches zu den schönsten Dörfern Frankreichs zählt,
    • Dabo und der St-Léon-Felsen, das Schiffshebewerk in St-Louis-Arzviller,
    • Saverne und seine Burgen,
    • das Zorn-Tal,
    • die Burg Lutzelbourg,
    • Phalsbourg und seine Befestigungsanlagen,
    • Sarrebourg mit seinem Museum und einem Glasfenster von Chagall,
    • das lothringische Teichland,
    • der Dononfelsen mit seinem heidnischen Tempel in 1008 m Höhe
    • und der Tierpark Sainte-Croix in Rhodes.